Wohnbau Salzburg 1.Preis

Wohnbau Haunspergstrasse 1.Preis

Geladener Wettbewerb 1.Preis | Baubeginn geplant 2024 


Foto: SN/Info-Z/KILLER
Artikel in den Salzburger Nachrichten
Projektinfo


Auzug aus dem Juryprotokoll:

Das Projekt besteht aus drei Baukörpern, deren Außenkanten parallel zu den Grundstücksgrenzen liegen, während sich
die Ausformulierung der nach innen orientierten Gebäudekanten nach Randbedingungen, wie Bezugspunkten, Sichtachsen und Wegführungen aus der umgebenden, städtischen Fabrik orientieren. Zwei der drei Baukörper werden im Nordosten durch eine Plattform über dem Erdgeschoß verbunden, im Obergeschoß ist die NO-Ecke offen ausgebildet.

Dadurch entsteht ein gelungener Abschluss zur lärmbelasteten Haunspergstraße, jedoch unter Beibehaltung einer aufgelockerten Baumasse. Gemeinsam mit dem südwestlichen, solitären dritten Baukörper entsteht ein spannender halböffentlicher, durchwegbarer und gut nutzbarer Außenraum, der einerseits ein in sich stimmiges Ensemble bildet, und sich andererseits gelungen mit der Umgebung verwebt. Die Höhenabstufung der drei Baukörper lässt zusätzlich zur Orientierung eine wünschenswerte Besonnung der bestens orientierten Wohnungen erwarten, die gut geschnittenen Grundrisse ermöglichen eine attraktive Nutzung.

Das Projekt besticht generell durch den sensiblen Umgang mit dem städtischen Raum, Bezüge und Freiräume werden über die Grundstücksgrenzen hinaus gedacht, dehnen sich einerseits in die Umgebung aus, und beziehen andererseits die Umgebung in das Grundstück mit ein – eine zeitgemäße, sehr stimmige, architektonische Interpretation von Integration, Offenheit und Akzeptanz. Der nordöstlich mit zu bearbeitende Außenbereich bildet mit dem geplanten Ensemble ein Gelenk, das sich auch an benachbarten Kreuzungspunkten in abgewandelter Form wieder findet, dadurch einen Bezug zum Stadtteil schafft, und dem Projekt eine Adresse in der Vorstadt verleiht.

Landschaftsplanung : T. Leidinger
Modell               : J.ANDRASCHKO